Expanded Realities

Expanded Realities (Bachelor of Arts)

B.A.
7
frei
WS/SS
EN
Dieburg
nein
siehe Vorbildung
Grundständiger Studiengang

Einmalig ist zum Sommersemester 2019 eine Aufnahme möglich.

Das Studium. Worum geht es?

Ob Games oder Medizin, Schule, Industrie oder Wissenschaft: Virtual Reality und Erweiterte Realitäten insgesamt stehen vor dem Durchbruch in fast jeden Lebensbereich. Somit werden sie bald zum Alltag gehören wie heute das Smartphone. Im internationalen Bachelor-Studiengang Expanded Realities gestalten Studierende diese Zukunft mit. Sie konzipieren, entwerfen und entwickeln neue Welten und Anwendungen und tragen zu einer komplett neuen Mediensprache bei. Sie beherrschen die technologischen Aspekte der Virtual-, Augmented- oder Mixed-Reality ebenso wie die gestalterische und konzeptionelle Produktion von Inhalten und entwickeln darüber hinaus ein Verständnis für die ethischen und gesellschaftlichen Dimensionen des neuen Mediums.

Praxisfeld. Was kann ich nach dem Studium tun?

Die Perspektiven sind vielfältig und aussichtsreich, da immer mehr Branchen mit Erweiterten Realitäten arbeiten, darunter Medien und Entertainment, aber auch Industrie und Wissenschaft. Typische Berufe und Arbeitsbereiche sind:

  • Regie und Produktion von Anwendungen und Produkten im Bereich der Erweiterten Realität
  • Konzeption und Entwicklung von Technologien und Anwendungen im Bereich ER
  • Interaktions- und Experience-Design,sowie 3D-Worldbuilding & ER-Storytelling
  • Vermarktung von entsprechenden Medienprodukten

Module. Wie ist das Studium aufgebaut?

In den beiden ersten Semestern werden die wesentlichen technischen-gestalterischen und wissenschaftlichen Grundlagen vermittelt. Ab dem dritten Semester nehmen die sogenannten Werkstätten einen zentralen Raum ein. Hier arbeiten die Studierenden in Teams an zunehmend komplexen Praxis-Projekten mit High Tech-Ausstattung wie später im Berufsalltag. Die Praxisphase im vierten Semester verbringen die Studierenden im Unternehmen, auf weitere Expanded Realities-Werkstätten folgen ein Forschungsprojekt und die Bachelorarbeit im siebten Semester.

Eine detaillierte Darstellung der Studieninhalte finden Sie im Modulhandbuch.

Vorbildung. Was wird vorausgesetzt?

Voraussetzung für den Bachelor-Studiengang Expanded Realities ist eine Fachhochschulreife. Außerdem sollten die Bewerberinnen und Bewerber gute Englischkenntnisse mitbringen, die Unterrichtssprache ist Englisch. Einzureichen ist ein digitales Portfolio bestehend aus drei Arbeitsproben. Ein zentraler Bestandteil des Auswahlverfahrens ist die Eignungsprüfung. Diese besteht aus einem Interview am Fachbereich und einer Praxisaufgabe (Hausaufgabe). Als Zulassungsvoraussetzung gelten unter anderem diese Schulabschlüsse:

  • allgemeine Hochschulreife
  • in Hessen gültige fachgebundene Hochschulreife
  • in Hessen gültige Fachhochschulreife

Kontakt

Petra Impekoven-Poley
Max-Planck-Straße 2
64807 Dieburg
F01, 212
+49.6151.16-39446
Petra Impekoven-Poley

Student Service Center
Tel: +49.6151.16-33333
Kontaktformular

Studieninhalte

Eine detaillierte Darstellung der Studieninhalte finden Sie im Modulhandbuch.

Details

Vertiefende Informationen zum Studiengang finden Sie im Internetangebot des Studiengangs.

Mediencampus Online

Unter mediencampus.h-da.de finden Sie News und Termine aller Media-Studiengänge sowie Projektpräsentationen.

Info-Flyer

Der Info-Flyer des Studiengangs zum Download

Masterstudiengang

Nach erfolgreichem Abschluss können Sie folgenden Masterstudiengang an der h_da anschließen: