Zulassungsvoraussetzungen

Zum Studium berechtigen folgende Vorbildungsnachweise:

  • Allgemeine Hochschulreife;
  • Fachgebundene Hochschulreife;
  • eine vom Hessischen Kultusminister als der Fachhochschulreife gleichwertig anerkannte Vorbildung;
  • Fachhochschulreife;
  • eine erfolgreich abgelegte Hochschulzugangsprüfung für beruflich Qualifizierte;
  • die Meisterprüfung sowie vergleichbare Abschlüsse der beruflichen Aufstiegsfortbildung.

Auf welche Art die Fachhochschulreife erworben werden kann, erfahren Sie auf der Website des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst (HMWK).

13-Länder-Vereinbarung

Haben Sie den schulischen Teil Ihrer Fachhochschulreife in einem anderen Bundesland gemacht, kann dieser Abschluss unter der Voraussetzung des Nachweises einer zusätzlichen Berufstätigkeit als Fachhochschulzugangsberechtigung anerkannt werden. Lediglich die Bundesländer Bayern, Thüringen und Sachsen unterliegen besonderen Bestimmungen. Wie der Nachweis der Berufstätigkeit erbracht werden kann erfahren Sie unter § 47 (4) der Verordnung über die Bildungsgänge und die Abiturprüfung in der gymnasialen Oberstufe und dem beruflichen Gymnasium

Geht aus Ihrem Zeugnis nicht klar hervor, dass es Sie zum Studium in Hessen berechtigt, können Sie beim staatlichen Schulamt die Gleichstellung mit der Hessischen Fachhochschulreife beantragen. Die Kontaktdaten erhalten Sie auf der Website des Schulamts. Der Anerkennungsbescheid ist bei der Einschreibung Ihren sonstigen Unterlagen beizulegen.

Student Service Center

Schöfferstraße 3 (Besucheradresse)
Haardtring 100 (Postadresse)
64295 Darmstadt
Tel: +49.6151.16-33333
Fax: +49.6151.16-38089
Kontaktformular

Öffnungszeiten

Studieren ohne Abi

Unter welchen Umständen Sie ohne Abitur studieren können, erfahren Sie unter  Studium "ohne Abi".