Vergabeverfahren bei zulassungsbeschränkten Studiengängen

Vergabeverfahren bei zulassungsbeschränkten Studiengängen

Die Studienplätze werden nach folgenden Grundsätzen gemäß der Vergabeverordnung Hessen vergeben:

  1. alle, die unter die Kriterien der Vorabauswahl fallen, erhalten einen Studienplatz.
  2. 10% der Studienplätze sind für Bewerberinnen und Bewerber aus Nicht-EU-Staaten sowie für staatenlose Bewerberinnen und Bewerber reserviert, 5% für Härtefälle und 3% für Zweitstudienbewerberinnen und -bewerber reserviert.
  3. von den verbleibenden Studienplätzen werden 80% nach Qualifikation und 20% nach Wartezeit vergeben.

Die Hochschule bildet zwei „Ranglisten“, in denen jeweils alle Bewerberinnen und Bewerber aufgelistet sind; eine nach der Qualifikation (Durchschnittsnote) ihrer HZB und eine nach Wartezeit, d.h. der Zeit (in Halbjahren), die seit dem Erwerb der HZB vergangen ist.

Die Ergebnisse dieser Ranglisten der letzten Jahren haben wir zusammengestellt: NC-Werte (59 KB). Bitte beachten Sie die weiteren Hinweise auf dieser Seite.

Auswahl nach dem Grad der Qualifikation

Über Ihre Position in der Rangliste nach Qualifikation entscheidet die Durchschnittsnote Ihrer HZB. In der Regel wird es eine große Anzahl Bewerberinnen und Bewerber mit gleicher Durchschnittsnote geben. Bei solcher Ranggleichheit werden Ranglisten nach den Kriterien „Wartezeit“ und „Dienst“ gebildet. Wenn auch nach Berücksichtigung dieser Kriterien Ranggleichheit besteht, entscheidet das Los. Haben mehrere Bewerberinnen und Bewerber die gleiche Durchschnittsnote und die gleiche Wartezeit, rücken diejenigen im Rang nach oben, die einen „Dienst“ abgeleistet haben oder für ein Sommersemester bis zum 15. März oder für ein Wintersemester bis zum 1. Oktober diesen Jahres vollständig ableisten werden. Danach folgen diejenigen, die keinen Dienst nachweisen.

Auswahl nach der Wartezeit

Die Wartezeit ist die Zeit, die vom Zeitpunkt des Erwerbs der HZB bis zum Bewerbungssemester vergangen ist.
Halbjahre sind die Zeiten vom 01.04. bis 30.09. und 01.10. bis 31.03. Das Halbjahr  in dem Sie Ihre HZB erworben haben, wird nicht berücksichtigt. Zeiten, in denen Sie studiert haben, werden nicht auf die Wartezeit angerechnet. Für eine abgeschlossene Berufsausbildung vor Erwerb der HZB gewähren wir einen Wartezeit-Bonus von bis zu vier Halbjahren, wenn Sie die HZB vor dem 16. Juli 2004 erworben haben. Wenn Sie die HZB bis zum 16.07.2008 erworben haben, erhalten Sie noch 2 Halbjahre Bonus. Für eine abgeschlossene Berufsausbildung oder eine mindestens dreijährige ausgeübte Berufstätigkeit nach Erwerb der HZB gewähren wir ein Bonus-Halbjahr, sofern Sie die Berufsausbildung oder die Berufstätigkeit vor dem 16.01.1998 aufgenommen haben.
Die Berufsausbildung müssen Sie außerhalb einer Hochschule erlangt haben. Die Ausbildung durfte nicht Voraussetzung für den Erwerb der HZB sein und der erlernte Beruf muss zu den Ausbildungsberufen gehören, die im Verzeichnis der anerkannten Ausbildungsberufe, nach § 6 Abs. 2 Nr. 5 des Berufsbildungsförderungsgesetzes vom 23.12.1981 (BGBl. I S. 1692) in der jeweils geltenden Fassung, enthalten sind.

Student Service Center

Schöfferstraße 3 (Besucheradresse)
Haardtring 100 (Postadresse)
64295 Darmstadt
Tel: +49.6151.16-33333
Fax: +49.6151.16-38089
Kontaktformular

Öffnungszeiten

NC-Werte

Detailinformationen zu den Zulassungsbeschränkungen der einzelnen Studiengänge enthält die NC-Liste (59 KB)