Anmelden

Zweite Amtszeit: Vizepräsident Prof. Dr.-Ing. Manfred Loch wiedergewählt

Mit großer Mehrheit wurde Prof. Dr.-Ing. Manfred Loch (60) vom Senat der Hochschule Darmstadt (h_da) als Vizepräsident für Studium, Lehre und studentische Angelegenheiten wiedergewählt. Auf Loch entfielen 20 Ja-Stimmen bei 4 Gegenstimmen. Seine zweite, erneut dreijährige Amtszeit tritt Prof. Dr.-Ing. Manfred Loch am 1. April 2018 an.

Loch ist seit 2015 Vizepräsident für Studium, Lehre und studentische Angelegenheiten. In dieser Funktion ist er seitdem auch der Vertreter der staatlichen hessischen Hochschulen im Steuerungskreis Duales Studium Hessen. Prof. Loch lehrt und forscht seit 1995 am Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik der h_da und arbeitete zuvor in Führungspositionen bei der Siemens AG. Sein Lehr- und Forschungsschwerpunkt an der Hochschule Darmstadt ist die Faseroptik/Optische Messtechnik, in diesem Bereich hat er zahlreiche Kooperations- und Drittmittelprojekte begleitet. Von 2004 bis 2013 war Prof. Dr.-Ing. Manfred Loch Dekan des Fachbereichs Elektrotechnik und Informationstechnik.

"Als Hochschule für Angewandte Wissenschaften zählen ein ausgeprägter Praxisbezug und ein attraktives Betreuungsverhältnis in der Lehre zu unseren Stärken. Hier dürfen wir trotz einer Rekordzahl von inzwischen mehr als 16.600 Studierenden nicht nachlassen. Ich möchte daher in meiner zweiten Amtszeit die Qualität der Lehre noch stärker in den Fokus rücken", sagt Prof. Dr.-Ing. Manfred Loch. "Wichtig ist mir zum Beispiel, dass wir den reibungslosen Übergang von der Schule an die Hochschule vorantreiben. Hier erproben wir gerade ein Orientierungsstudium im Rahmen eines Pilotprojekts. Potenzial sehe ich auch im gelingenden Einsatz von neuen Medien zur digitalen Unterstützung der Lehre."

Prof. Dr. Ralph Stengler, Präsident der Hochschule Darmstadt: "Die erste Amtszeit von Prof. Dr.-Ing. Manfred Loch war geprägt von einer weiterhin stark wachsenden Hochschule und den Vereinbarungen im Rahmen des Hessischen Hochschulpakts, dass die Hochschulen für Angewandte Wissenschaften künftig einen höheren Anteil an Studierenden ausbilden. Hier sind wir auf einem sehr guten Weg. Ich danke Herrn Prof. Loch, dem es in enger Kooperation mit den Fachbereichen gelungen ist, dass die h_da trotz eines anhaltend hohen Studierendenaufwuchses weiterhin gute Bedingungen in Studium und Lehre bietet. Ich bin sicher, dass wir auch in den kommenden Jahren diese Qualitätskultur bewahren."

Zurück