Beste Praxisvorbereitung

Beste Praxisvorbereitung

Ein Studienabschluss von der Hochschule Darmstadt ist die beste Basis für einen aussichtsreichen Berufseinstieg - ob nun mit dem Einstieg beim Wunsch-Arbeitgeber oder mit einer erfolgreichen Existenzgründung. Wer nach dem Bachelorabschluss noch weiter will, kann eines von vielen Master-Programmen beginnen.

Im Anschluss an einen Masterabschluss bietet sich den engagiertesten Absolventinnen und Absolventen die Chance auf die Teilnahme an einem Promotionsprogramm, bei der die h_da mit renommierten europäischen Universitäten kooperiert. Als erste hessische Fachhochschule und als eine der bundesweit ersten FHs hat die h_da 2012 eine Graduiertenschule zur Unterstützung dieser kooperativ Promovierenden eingerichtet. Promovendinnen und Promovenden erhalten über die Graduiertenschule eine umfassende Förderung, Beratung und Hilfestellung in wissenschaftlichen und organisatorischen Fragen.

Die Absolventinnen und Absolventen der Hochschule Darmstadt sind bei den deutschen Personalchefs der größten deutschen Unternehmen besonders gefragt. Das belegen immer wieder die Rankings der „Wirtschaftswoche“ (27 KB). 2013 landet die Informatik der h_da im deutschlandweiten Vergleich aller Fachhochschulen auf Rang zwei und der Maschinenbau auf Rang zwei. Die Fächer Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen erreichen Platzierungen unter den besten Sechs.

Grundlage des hohen Ansehens der h_da-Studiengänge sind ein gutes Betreuungsverhältnis mit überschaubaren Gruppen und die ausgeprägte Praxisorientierung. Wissenschaft und Praxis greifen hier zielgerichtet ineinander. Denn die h_da-Professorinnen und Professoren wissen was sie tun: Sie alle kommen aus der beruflichen Praxis und kennen die zukünftigen beruflichen Anforderungen an ihre Studierenden. In den berufspraktischen Phasen der Studienprogramme können Studierende zudem selbst das Gelernte bei Arbeitgebern in Wirtschaft und Gesellschaft erproben und ausbauen.

Auch das Lernumfeld stimmt an der Hochschule Darmstadt: So sind laut CHE-Hochschulranking 2010/11 etwa der h_da-Maschinenbau und die Elektro- und Informationstechnik deutschlandweit in die Spitzengruppe der Studienbereiche mit der besten Laborausstattung aufgerückt.

Prägendes Merkmal des Studiums an der h_da ist auch der Blick über den Tellerrand: Zusätzliche Kursangebote zu Themen aus Gesellschaft, Kultur, Sprachen und anderen Soft Skills bereichern die fachspezifischen Studiengänge.

Beim ZEIT-Hochschulranking gehören die Soziale Arbeit und das Wirtschaftsingenieurwesen der h_da insgesamt zur Spitzengruppe in Deutschland. Die Studierenden-Urteile über den Fachbereich Bauingenieurwesen haben diesen gleich in mehreren Kategorien in die deutsche Spitzengruppe gebracht. Dazu zählen die Betreuung durch Lehrende, das Lehrangebot, der Berufsbezug oder die Exkursionen. Das Ranking zählt auch die Studiengänge Maschinenbau, Mechatronik und Elektrotechnik zur deutschen Spitze. 

Schlüsselqualifikationen

Neben den fachlichen Qualifikationen legt die h_da großen Wert auf die Ausbildung der sogennanten Soft-Skills oder Schlüsselqualifikationen.

Promovieren an der h_da

Informationen zur Promotion an der h_da finden Sie auf den Seiten der Graduiertenschule.

E-Learning

Unser E-Learning Konzept im Überblick und Veranstaltungen zum Thema E-Learning finden Sie .

Kompetenzzentrum

Als zentrale Anlaufstelle für Qualifizierungen leistet das Kompetenzzentrum Lehre plus einen Beitrag zur Verbesserung der Lehre und der Studienbedingungen an der Hochschule Darmstadt.

Trainerpool

Der studentische Trainerpool unterstützt Professorinnen und Professoren in Projekt- und Lehrveranstaltungen, führen Tutorenschulungen durch und machen eigene Seminar-Angebote.