Anmelden
Forschungsprojekte

Anwendungsnahe Forschung

Angewandte Forschung und Entwicklung nehmen an der Hochschule Darmstadt eine Schlüsselrolle ein. Studierende werden im Rahmen eines modernen Projektstudiums in Forschungsprojekte einbezogen und erhalten durch die Beschäftigung mit hochaktuellen Forschungsfragen wertvolle Impulse für ihr Studium.

Gleichzeitig ist mit der angewandten Forschung das übergreifende Ziel verbunden, Problemlösungen für industrielle, wirtschaftliche und gesellschaftliche Fragestellungen zu entwickeln. Besonderes Augenmerk gilt dabei vor allem heute drängenden Fragestellungen aus den Bereichen regenerative Energien, Mobilität und Informationstechnologien.

Die h_da leistet damit einen wichtigen Beitrag der h_da zur Stärkung der Region. Denn in Technologie- und Designtransfer sowie kooperativen Forschungsprojekten arbeitet die h_da eng mit Wissenschaftseinrichtungen und zahlreichen regionalen Wirtschaftsunternehmen vor Ort zusammen. Die Partnerunternehmen der h_da erhalten wertvolle Impulse für die Weiterentwicklung ihrer Produkte und die Möglichkeit, früh den Kontakt zu potentiellen neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aufzubauen.

In der angewandten Forschung und Entwicklung gibt die Hochschule Darmstadt wichtige Impulse für ein breites Spektrum an Themen. So beteiligt sie sich beispielsweise gemeinsam mit der Technischen Universität Darmstadt und zwei Fraunhofer-Instituten seit 2008 an drei Vorhaben des Hessischen

Landesforschungsprogramms „LOEWE“. Dazu gehören das „Center for  Advanced Security Research Darmstadt (CASED)“, der Schwerpunkt „Eigenlogik der Städte“ und das „Zentrum „Adaptronik-Research, Innovation, Application (ADRIA)“ und weitere Forschungsvorhaben.

Neben regionalen institutionsübergreifenden Vorhaben und eigenen Projekten befasst sich die h_da-Forschung auch immer mehr mit länderübergreifenden Aufgabenstellungen oder bezieht ausländische Kooperationspartner mit ein. Die meisten Kooperationspartner kommen aus dem europäischen Ausland wie etwa Spanien, Schweden, Frankreich oder Finnland.

Die h_da-Infrastruktur zur Unterstützung der anwendungsorientierten Forschung und des Technologietransfers besteht neben dem Zentrum für Forschung und Entwicklung (zfe) und des neu gegründeten Servicezentrum Forschung und Transfer (SFT) aus zehn teils interdisziplinären Instituten und Forschungsgruppen.

Forschung

Weitere Informationen zum Thema Forschung und Entwicklung finden Sie auf den Seiten der Forschung.