Finissage Ausstellung „Frieden in Afghanistan …?“ mit Flüchtlings-Youtuber Firas Alshater

Deutschlands erster Flüchtlings-Youtuber, Buchautor und international bekannter Filmemacher mit über einer Million Aufrufen seines Vlogs „Zukar“: Diese Attribute gehören zu Firas Alshater, der in der letzten Woche vor den Weihnachtsferien auf der Finissage der Ausstellung „Frieden in Afghanistan …?“ an der Hochschule Darmstadt auftrat. Mit selbstironischen Stand-Ups und schonungslos offenen filmischen Eindrücken von Revolution und Krieg aus seiner Heimat Syrien zog er die rund 100 Besucherinnen und Besucher in seinen Bann.     

Mit dem Auftritt Alshaters hat die Fotoausstellung „Frieden in Afghanistan …?“ einen würdigen Abschluss gefunden. Insgesamt rund 450 Besucherinnen und Besucher waren während der zweiwöchigen Öffnung im SchauRaum und haben sich die hintergründigen Bilder aus dem Alltag des Bürgerkriegslands Afghanistan angeschaut.

Die Ausstellung wurde im gerade zu Ende gegangenen Projekt „Interkulturalität in Theorie und Praxis“ im Sozial- und Kulturwissenschaftlichen Begleitstudium initiiert und in Kooperation mit der Hochschulkommunikation umgesetzt.

Der Fotograf der Ausstellung „Frieden in Afghanistan …?“ Parwiz Rahimi ist selbst gebürtiger Afghane. Er arbeitete als Journalist, Fotograf, Satiriker oder Ausbilder von Wahlhelferinnen und Wahlhelfern. Wegen seiner Kritik an Korruption und Misswirtschaft geriet er zwischen die Fronten von Regierung und Taliban und musste aus seiner Heimat fliehen. Heute studiert er International Media Cultural Work am Mediencampus der h_da in Dieburg.

Etliche Besucherinnen und Besucher beschrieben ihre Eindrücke im Gästebuch der Ausstellung:

Ruth Wagner, Staatsministerin a.D.: „Solche Ausstellungen mit bewegenden Fotos, Einfühlungsvermögen und Achtung vor den Menschen müsste es an vielen Orten in Deutschland geben.“

Rachel aus Dortmund: „Deine Fotos gehen einem wirklich ans Herz und sind sehr authentisch“

Brigitte Hang, Darmstäder Stadträtin: „Die Ausstellung hat mir sehr gut gefallen, besonders auch der Abend war besonders.“

Gilberto: „Such a great feeling to see you work, your … images that show us your country and the reality there.“

h_da-Kanzler Norbert Reichert: „Bilder, die einladen, nachzudenken und die motivieren, Gastfreundschaft, Menschenwürde und Achtung zu feiern und zu fördern.“