Nutzer erarbeiten Vorschläge zur Raumgestaltung

Die Ausstattung der Seminarräume im neuen Studierendenhaus war Thema eines weiteren Nutzertreffens am 19. September 2017. Die Räumlichkeiten sollen unterschiedlichsten Veranstaltungen gerecht werden - von der Teamsitzung in kleiner Runde bis zum Mathe-Fit-Kurs oder interkulturellen Events. Entsprechend vielfältig die Vorschläge zu Gestaltung und Ausstattung: So wurde nicht nur über Whiteboards, Beamer oder Flipcharts diskutiert, sondern auch über mobile Trennwände, Möglichkeiten einer flexiblen Bestuhlung, barrierefreie Zugänge, ausreichend Steckdosen für BYOD-Arbeitsplätze ("bring your own device"), Standorte für Kaffeeautomaten oder den Zugang zu Druckern und Kopierern. Die Bedarfe wurden auf einer Liste zusammengefasst, die als Grundlage für weitere Gespräche dient.

 

 

Zurück