Architekt diskutiert mit Nutzern

Information aus erster Hand: Beim Treffen der künftigen Nutzerinnen und Nutzer des Studierendenhauses am 14. Dezember erläuterte Eckart Mauch vom Stuttgarter Architekturbüro Glück + Partner den aktuellen Planungsstand.

Größte Veränderung seit der Präsentation des Siegerentwurfs im Frühjahr: Die Mensaria im Erdgeschoss ist nun als Food Court konzipiert. Dort wird es u.a. eine Grill-, eine Pizza- und eine Pasta-Station mit frischen Teigwaren geben. Bis 22.00 Uhr werden Snacks und Getränke angeboten, das Außengelände soll dann auch als Biergarten genutzt werden.

Eine weitere Veränderung gegenüber der ursprünglichen Planung betrifft die Tiefgarage: Statt zwei Ebenen wird nur eine Ebene mit 55 Stellplätzen gebaut. Weitere 43 Parkplätze werden auf der Fläche südlich des Studierendenhauses entstehen. Die Frage, wo während der Bauphase Ausweichparkplätze zur Verfügung gestellt werden, ist noch nicht abschließend geklärt.

Ende Februar will die Abteilung Bau und Liegenschaften bei der Stadt Darmstadt den Bauantrag einreichen.

Im Frühjahr 2018 soll ein weiteres Studierendenhaus-Treffen in größerer Runde stattfinden.

Zurück