Anmelden

Tischler

Tischlerin und Tischler

Das Berufsbild

In einem Seminar- und Arbeitsraum der Hochschule befindet sich wertvolles, technisches Equipment. Es soll übersichtlich und sicher gelagert werden. Daher erhält die Zentralwerkstatt der h_da den Auftrag: sie soll die Schrankwand nach individuellem Kundenwunsch planen, herstellen und montieren – ein typisches Beispiel für die Arbeit von Tischlerinnen und Tischlern. Denn sie entwerfen und erstellen Möbel, Inneneinrichtungen und andere Bauelemente aus Holz, Holzwerkstoffen und Kunststoff – oft nach Kundenwunsch, aber auch nach eigenen Ideen. Sie halten diese Produkte instand und restaurieren sie, wobei sie deren Bauart und Baustil beachten. Außerdem beurteilen sie ihre Arbeitsergebnisse und sichern die Qualität. 

Die Zentralwerkstatt – Tischlerei der Hochschule Darmstadt

Auszubildende zur Tischlerin oder zum Tischler arbeiten in der Zentralwerkstatt der Hochschule Darmstadt am Mediencampus Dieburg. Die Zentralwerkstatt – und damit auch die Tischlerei – arbeitet am Erhalt aller Hochschulgebäude und Außenanlagen und gestaltet mit anderen Beteiligten unter anderem Büros, Hörsäle und Labore maßgeblich mit. Außerdem erfüllt sie im Rahmen ihrer Kapazitäten individuelle Wünsche von Angestellten, Lehrenden und Studierenden.

Dies beinhaltet:

  • Labor- und Büroeinrichtungen, Küchen, Türen, Fenster und Trennwände reparieren und ändern

  • Sonderanfertigungen sowie Anbau- und Ergänzungsteile für Labor- und Büroeinrichtungen herstellen und einbauen

  • Not- und Neuverglasungen durchführen

  • Arbeitsstücke zur Zuarbeit an Studierende für deren Abschlussarbeiten anfertigen

Die Ausbildung

In drei Jahren lernen Sie in der Zentralwerkstatt die nötigen Qualifikationen für Ihren Beruf. Dabei entwerfen und zeichnen Sie Erzeugnisse nach gestalterischen wie funktionalen Gesichtspunkten. Sie wählen Holz und Holzwerkstoffe je nach Verwendungszweck und Wirtschaftlichkeit aus. Daraus erstellen Sie Bauteile oder ganze Produkte, entweder per Hand oder mit Maschinen. Damit das gelingt, lernen Sie auch, wie Sie Maschinen, Maschinenwerkzeuge, Anlagen und Vorrichtungen richtig rüsten, bedienen und warten. Außerdem veredeln Sie Oberflächen, indem Sie Beizen und Färbemittel ansetzen und auftragen sowie unterschiedliche Beschichtungsmaterialien vorbereiten und auftragen. Daneben bauen Sie montagefertige Teile und Erzeugnisse ein. Der Besuch der Berufsschule sowie des Berufsbildungs- und Technologiezentrums in Weiterstadt komplettiert Ihre Ausbildung.

Wenn Sie sich für handwerkliches Arbeiten begeistern können, Freude an geometrischen und mathematischen Aufgaben haben und ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen besitzen, sind auch Sie als Auszubildende oder Auszubildender eine Bereicherung für die Zentralwerkstatt.

Personalabteilung

Haardtring 100
64295 Darmstadt
Fax: +49.6151.16-38065

Berufstyp anerkannter Ausbildungsberuf (HWK)
Branche Handwerk
Dauer Drei Jahre
Ausbildungsart Duale Berufsausbildung
Lernorte h_da und Berufsschule
Ausbildungsorte Darmstadt und Dieburg
Voraussetzung mindestens guter Haupt- oder Realschulabschluss