Wissens- und Technologietransfer

Der Wissens- und Technologietransfer der Hochschule Darmstadt bildet neben Lehre und Forschung die dritte tragende Säule.
Die Hochschule Darmstadt legt großen Wert auf nachhaltige Kooperationen mit Unternehmen, Institutionen, Politik und Gesellschaft. Sie weiß um die Bedeutung dieser Partnerschaften für den Austausch und Transfer im (regionalen) Innovationssystem sowie für eine anwendungsorientierte Forschung und die akademische Ausbildung. SFT und ZFE unterstützen die Forschenden bei der Anbahnung und Durchführung von Transfermaßnahmen sowie bei der Verwertung der Ergebnisse von F&E-Projekten.

Folgende Transferkanäle und damit Formen des Austauschs von Wissen und Technologien stehen zur Verfügung:

  • Transfer über Informationen: durch formellen und informellen Austausch zwischen Personen aus Wissenschaft, Unternehmen und Institutionen, wie bspw. auf Fachtagungen, in Netzwerken, bei Laborgesprächen, durch Beratungsangebote oder die Zusammenarbeit bei der Aus-, Fort- und Weiterbildung von Fach- und Führungskräften
  • Transfer über Kooperationen: kooperative Forschungs- und Entwicklungsprojekte, Auftragsforschung, wissenschaftliche Dienstleistungen, Labor- und Gerätenutzung, Machbarkeitsstudien oder Gutachten
  • Transfer über Köpfe: studentische Praktika, Durchführung von Abschlussarbeiten, Promotionen, Stiftungsprofessuren, Mobilität von Forscherinnen und Forschern zwischen Wissenschaft und Praxis
  • Transfer über Schutzrechte: Lizenzverträge, Verkauf von Patenten
  • Transfer über Ausgründungen: Spin-off-Gründungen, An-Institute

Gemeinsam mit Unternehmen, Institutionen und Netzwerkpartnern - insbesondere aus der Region - schafft die Hochschule Darmstadt Gelegenheiten zum persönlichen Kennenlernen, Erarbeiten von gemeinsamen Forschungsthemen und zur gemeinsamen Planung von Kooperationsprojekten. Unternehmen und Institutionen haben die Möglichkeit, ihre Interessen und Erwartungshaltung in die Ausrichtung des Wissens- und Technologietransfers einzubringen.

Kontakt

Ansprechpartnerin Forschungs-, Wissens- und Technologietransfer
Susanne Mertz
Servicezentrum Forschung und Transfer
+49.6151.16-30119
Susanne Mertz